Rooney werden Mainstream!

  • Ich konnte es kaum glauben, als ich es heute morgen auf Ö3 (österreichischer Pop-Sender, den ich, als FM4-Hörer normal nie höre) hörte:
    Rooney aus L.A., habe ein Konzert in Hamburg. Und jetzt spielen wir "when did your heart go missing" von "rooney"!


    Ich konnte es nicht fassen, es hörte sich wirklich nach Rooney an! Und wie groß war wohl die wahrscheinlichkeit, das es 2 bands namens rooney gab? wohl sehr gering.
    Aber der 2. schock ließ nicht lange auf sich warten. zu mittag wurde im auto leider wieder Ö3 gehört (wieso nur?) und dort wurde werbung für die "Ö3 greatest hits vol. 30" gemacht. und zwar mit bands wie "sugababes" (noch nie gehört) christina aguliera und (omg) rooney!


    Wie tief kann man nur sinken?
    Was haltet ihr davon?

  • schau dir mal die tracklist an, von besserung kann keine rede sein, schließlich spielen sie auch sachen wie "mein stern" und das ist ja wohl schlager


    Ö3 Greatest Hits Vol. 40
    01
    James Blunt - 1973
    02
    Avril Lavigne - Hot
    03
    Plain White T's - Hey There Delilah (Abbey Road Version)
    04
    Rooney - When Did Your Heart Go Missing?
    05
    Mika - Big Girl (You are beautiful)
    06
    Sugababes - About You Now
    07
    Christina Aguilera - Oh Mother
    08
    Luttenberger*Klug - Weil es mich nur einmal gibt
    09
    Orson - Ain't No Party
    10
    The Whazz - What A Day
    11
    Backstreet Boys - Inconsolable
    12
    Maria Mena - Just Hold Me
    13
    Ich & Ich - Stark
    14
    Kate Nash - Foundations
    15
    Christina Stürmer - Mitten Unterm Jahr
    16
    Sean Kingston - Beautiful Girls
    17
    Zweitfrau - Intensiv
    18
    Jamie Scott & The Town - When Will I See Your Face Again
    19
    Wir Sind Helden - Kaputt
    20
    Sunrise Avenue - Heal Me
    21
    Herbstrock - Halt Mich

  • Das kann ich euch sagen es bringt Geld, eine Band unbekannt unter den normal sterblichen,
    bringt einen Hit raus. Und wenn es auf Viva und MTV läuft dann ist es sicher auch gut für Ö3.
    Komerz!!!!!!!!!!!!

  • das stimmt natürlich. aber selbst wenn du "nur" im alternative bereich berühmt bist, hast du so viel mit tour, alben, etc. zu tun, das du keine zeit mehr hast, einen "normalen" beruf auszuüben. somit musst du mit deiner band genug verdienen, das du dich und (wenn vorhanden) deine familie ernähren kannst. und so sachen wie tours und so sind sicher auch nicht billig, vergesst das nicht.


    deshalb gönne ich ihnen ihren erfolg natürlich (auch wenns mir anders lieber wäre), denk mir einfach "du hast sie zuerst gekannt! du hast sie schon gekannt, als sie noch nicht mainstream waren! du bist ein echter fan" was dann mein ego ein bissl aufbessert :P und hoff einfach, dass sich der mainstream erfolg nicht auf ihre musik auswirkt (was aber leider meistens der fall ist)

  • die harte warheit ist das bands an touren nix verdienen das streichen alles veranstalter ein.
    es gibt zwar einen kleinen obulus aber davon wird man sicher nicht reich.
    deswegen machen eine madona, eine kylie oder ein enimen auch aller 3-4 jahre mal ne welt tournee.
    das geld gibt es mit verkauften alben.
    die alternative szene ist da noch anders da macht man konzerte für die fans.
    das ändert sich aber meist mit dem bekanntheitsgrad bestes beispiel coldplay.

  • Ja, das ist leider die traurige Wahrheit, Tournees bringen nicht viel Geld ein...
    Jep, der Stil ändert sich meistens mit der Popularität, wie du schon gesagt hast, Coldplay ist ein super Beispiel, wenn mich heute jemand fragen würde was die für Musik machen, würde ich Pop antworten, das war mal anders...

  • kann mich euch beiden nur anschließen. und weil ihr gesagt habt, sie verdienen an den alben. wer kauft den heute bitte noch alben? vor allem in der szene. popleutln verkaufen noch mehr, da kaufen dann die 10-13 jährigen was. aber bei uns? hat eh schon fast jeder e-mule. ich habe ganze 2 gekaufte alben, wovon ich 1 geschenkt bekam und 1 selber kaufte. das wars. die qualität ist zwar ein wenig schlechter, aber so genau nehm ich das dann auch wieder nicht. wenn man auf die qualität wert legt, dürfte man so wie so nur vinyl kaufen. da soll die qualität noch am besten sein.
    hab die radiohead aktion wegen "in rainbows" super gefunden, allerdings haben tocotronic in einem interview gesagt, dass sie sich das gar nicht leisten könnten

  • Ja stimmt.... cds werden heutzutage immer weniger gekauft....
    Viele holen sichs einfach aus dem Internet oder borgen sichs aus....
    Bei Tournees is einfach das Geld drinnen...
    Naja was kann man machen...

    Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.(Victor Hugo)

  • Was ist so schlimm an cd's? was ist wenn die hightec nicht mehr funktioniert sondern nur noch die gute alte
    Hifi-anlage?
    ich aute mich als cd käufer es ist vieleicht altmodisch aber ich habe das orginal. was ist wenn der compi abschmiert
    dann sind keine songs mehr da?
    und das wichtigste ist ich kann den Künstler direkt unterstützen.
    man sollte ein meisterwerk der musik auch würdigen.
    wir kaufen ja auch klamoten und lebensmittel oder?
    wieso nicht musik?
    das ist gift für die musik industrie und zwar für die ganze.
    wenn es so weiter geht sehe ich schwarz für musiker.

  • Was du da sagst stimmt natürlich, irgenwann wird es keine Musiker mehr geben, weil sich einfach keine Cds mehr verkaufen. Aber andererseits, von vielen Bands die ich höre haben die meisten Musikgeschäfte noch nie was gehört, sogar die Musikabteilung im Kastner (riesiges Einkaufszentrum), und die ist wirklich riesig, hat die ganzen richtigen Alternative Bands nicht, da bleibt einem fast nichts mehr überig ausser sie herunter zu laden, oder man bestellt sie bei Amazon, aber dass ist mir zu kompliziert.
    Was ich cool finde ist, dass jetzt wieder mehr Schallplatten produziert werden, die Qualität ist einfach besser. Wir haben jetzt zum Beispiel von den Queens of the Stone Age das Album Era Vulgaris als Schallplatte zu Hause, und ich muss sagen die Qualität und vorallem das Feeling sind einfach nicht mit mp3s oder CDs vergleichbar!

  • ich muss euch beiden zustimmen. natürlich hast du recht tocotronic, wenn du sagst, das die musik industrie sonst eingeht. aber ich kann mir unmöglich alles kaufen, was ich an musik hab (und die gisi schon gar net) da wär ich schon längst arm. wir haben aber auch genug sachen auf CD bzw. EP (bzw. mein dad, ich nicht) wie die ganzen beatles sachen (ja ich finde die bealtes lässig) oder velvet underground. und gisi hat auch recht. obwohl es mich gewunderd hat, dass sie so viele kapitulations hatten.
    aber gisi, amazon ist überhaupt nicht kompliziert. was glaubst du, wo ich dein geburtstags geschenk herhab?
    und was auch noch hinzu kommt, ist, dass ich von manchen band nur 1-2 songs hab. und dafür 18€ ausgeben?

  • Ich bin auch nicht der CD - Kaufer .... Ich lade es auch runter, wenn ich ehrlich bin.....
    Ich wäre schon arm, wenn ich mir all die Songs bzw. Alben gekauft hätte, die ich jetzt habe.....
    Ja klar ist die Qualität schlechter, aber man kann sich ja von seinen Lieblingsbands und Alben das Orginal kaufen...
    U die Gisi hat vollkommen Recht mit dem Finden der CDs.... man findet nur ganz wenig Alben von den Bands, die wir hören.....

    Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.(Victor Hugo)